Kontakt Impressum Datenschutz

Details zur Veranstaltung


Titel
Hamburg - das Tor zur Welt
Untertitel
Globaler Handel zwischen Kolonialismus und Fair Trade
Typ
Summerschool
Veranstalter
STUBE Rheinland
Datum
09.05.24 07:00 Uhr bis 12.05.24 21:00 Uhr
Ort
Missionsakademie Hamburg, Rupertinstraße 67, 22609 Hamburg
Beschreibung

Die Bedeutung des Hamburger Hafens ist für den Welthandel enorm. Hamburg ist heute ein bedeutender Knotenpunkt der globalisierten Weltwirtschaft und wichtiger Standort multinationaler Konzerne. Täglich werden über die modernen Containerterminals etwa 380.000 Tonnen Ware aus aller Welt umgeschlagen

Gleichzeitig hat Hamburg eine tiefe Verstrickung in der Geschichte des Kolonialismus. Bei einer postkolonialen Stadtführung sollen die geschichtlichen und aktuellen Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika beleuchtet werden.

 Themen der Summer School werden sein:

  • Die Geschichte und Spuren des Kolonialismus in Hamburg
  • Die Geschichte und Gegenwart des Globalen Handels
  • Das Lieferkettengesetz und seine Bedeutung für den Globalen Süden
  • Fair Trade als eine Lösungsperspektive für den globalen Handel

Wir werden Lösungsmodelle zum Fairen Handel präsentieren und diskutieren.

 

Bemerkung

Achtung! Deine Platzreservierung ist erst komplett mit der Überweisung der Teilnahmegebühr von 50,00€.  Nach deiner Anmeldung versenden wir im April ein Schreiben mit unserer Kontoverbindung zum Überweisen der 50,00€ und weiteren Informationen zur Reise nach Hamburg.

Leitung
Kornelia von Kaisenberg (STUBE Rheinland)
Kooperationspartner
Missionsakademie Hamburg, STUBE Rheinland-Pfalz/Saarland
Kosten
50,--€
Anmeldeschluss
29.04.24
Ansprechpartner
Kornelia von Kaisenberg
Telefon: 0241-91867-14
Email: esg-kaisenberg@rwth-aachen.de



Anmeldung zur Veranstaltung

(mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

Vorname*:

Nachname*:

Heimatland*:

Geschlecht*:
Männlich Weiblich

Hochschule*:

Studienfach*:

Telefon*:

Ihre E-Mail*:

Ihre Nachricht:


Hinweis
Wenn Sie am STUBE Seminar teilnehmen wollen, werden Ihre oben genannten Daten von STUBE gespeichert und an unsere Programmpartner zwecks Förderung von Netzwerkarbeit weitergeleitet werden. Z. B. an Brot für die Welt, DAAD, Centrum für internationale Migration.
Bei Bedarf werden die Emailadressen der Seminarteilnehmer/innen den anderen Teilnehmer/innen vor einer STUBE-Veranstaltung zugeschickt.



Eine Anmeldebestätigung erfolgt per E-Mail über das STUBE-Büro (daisy.schwister@stube-rheinland.de). Bei Nicht-Erhalt kontrollieren Sie bitte Ihren Spamordner.